Zur Straffung von Hals, Hängebäckchen (bzw. Hamsterbäckchen), Augenlidern, Doppelkinn stehen uns die folgenden, in ihrer Wirkungsweise unterschiedlichen Methoden zur Verfügung, wobei wir die Erfahrung gemacht haben, dass durch die individuelle Kombination von Methoden ein besonders hoher Effekt erreicht werden kann.

Radiofrequenzmethode (fraktioniert, unipolar, monopolar, bipolar)

Hervorragende Erfahrungen haben wir mit dem Thermage CPT®-Verfahren gemacht. Dieses äußerst schonende, schmerzarme Verfahren basiert auf hochfrequenten Radiowellen, die ein Zusammenziehen der Haut bis auf ein Drittel der Länge bewirken. Im weiteren Verlauf der Therapie kommt es durch Neubildung von körpereigenem Bindegewebe zu dem erwünschten Langzeiteffekt.

Thermage CPT® verlangsamt entscheidend den Prozess der Hauterschlaffung sowie den Verlust von Hautelastizität. Die Haut erhält ihre natürliche Spannkraft größtenteils zurück, eine zukünftige Hautalterung wird deutlich verzögert. Bei der Thermage CPT® Behandlung selbst treten keine Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse auf, da der Effekt der Behandlung nur auf die tieferen Hautschichten abzielt. In der Regel ist eine einmalige Thermage-Behandlung ausreichend, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Dieses Ergebnis verstärkt sich in den darauffolgenden Monaten durch den angeregten körpereigenen Kollagenfaser-Aufbau noch. Das Thermage CPT®-Verfahren ist für alle Hauttypen und für jede Hautfarbe geeignet und hat sich ausgezeichnet in Kombination mit den verschiedenen Fraxel-Lasern und anderen Radiofrequenzgeräten, wie z.B. Elos Plus, bewährt.

Sogenannte Kegeltechnologie

Bei der neuen Kegel-Technologie verwenden wir die Silhouette Soft Fäden der Firma Sinclair.

Die Wirkungsweise dieser Soft Fäden ist so einfach wie genial. Unter sterilen Bedingungen werden sie unter die Haut zur Grenze des subkutanen Fettgewebes eingebracht. Da sie Fremdkörper sind, stimulieren sie dort eine leichte Entzündungsreaktionen. Während die Kegel langsam durch diese Entzündungsreaktion abgebaut werden, formt sich um sie herum eine fibröse Kapsel mit mehreren Lagen und wirkt als Narbe um die Knoten des Fadens herum. Diese bewirken einen dauerhaften Zug der erschlafften Haut in die gewünschte Richtung. In den gewünschten Arealen wird somit eine Volumenaugmentation und eine Hautstraffung bzw. Hautanhebung hervorgerufen. Das gewünschte Ergebnis zeigt eine langanhaltende Wirkung.

Die Silhouette Soft Fäden bestehen aus einem komplett resorbierbaren und biokompatiblen Material (Polymilchsäure: Polylactic/PLA), das besonders gut verträglich ist und bei dem keine Allergietests vorausgesetzt werden.

Praxis_Aurich-125