Das Erkennen und das Behandeln von Venenerkrankungen steht im Mittelpunkt der Phlebologie. Die bekanntesten Venenerkrankungen sind Krampfadern und Besenreiser, die sich in besonders schweren Fällen zu Beintrombosen oder „offenen Beinen“ entwickeln können. Oft kann eine rechtzeitige Diagnose und Therapie die Beschwerden lindern, den Patienten vor Folgeschäden bewahren und sogar die Erkrankung heilen.

 

Schwerpunkte der Phlebologie in der Praxis Aurich sind:

  • Die Diagnostik des Krampfaderleidens mittels Duplex Sonografie, Dopplersonografie, digitale Fotoplethysmographie. Hierdurch kann die Schwere des Krampfaderleidens und deren Ursache erkannt werden, zusätzlich wird das Ausmaß der Blut-Stauung im Bein quantifiziert. Im weiteren lässt sich im Voraus aussagen, ob der geplante therapeutische Eingriff auch bezüglich der Beschwerden eine Besserung erwarten lässt.
  • Die Behandlung von Varizen mittels klassischer Operation (partielle Saphenektomie), Schaumverödung, intraluminale Entfernung der Krampfadern z.B. durch Laser (ohne Schnitte) und die sog. schnittlose Minichirurgie. Prof. Lechner als ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie verfügt hierbei über eine besondere ausgewogene Erfahrung aller Therapiemöglichkeiten.
  • die Behandlung von chronisch offenen Beinen
Praxis_Aurich-092